Schüler und

Schülerinnen der ESS

bei der Pflege

des Jubiläumsbeetes.



Post aus Ghana

27. Mai 2014

Liebe Kinder der Erich-Simdorn-Schule,

nun ist es wieder soweit: wie jeden Sommer bin ich seit einigen Tagen wieder in Deutschland, und zwar in Freiburg. Das liegt im Süden von Deutschland. Von dort aus besuche ich meine Familie und meine Freunde, geniesse interessante Ausstellungen, tolle Vorführungen im Theater, die Natur und das milde Wetter, was in Deutschland natürlich ganz anders ist, als in Afrika – und natürlich nicht zu vergessen: ich geniesse meine geliebten Butterbrezeln.

 

[weiterlesen]



WENN NICHT BRÜLLEN, WAS DANN?

Das war der Titel einer gemeinsamen Fortbildung der Erich-Simdorn-Schule aus Neuberg und der ALS (sowie weiteren Gästen aus dem Kollegium der Schule an der Gründau in Langenselbold). Silke Burhenne und Christina Hohmann begrüßten zur Nachmittagsveranstaltung ihre Teams zur Veranstaltung des ELAN- Elternvereins, der Frau Berndatte Grix vom Schulamt Offenbach für diese Fortbildung als Referentin gewinnen konnte.

 

[weiterlesen]


Post aus Ghana

11. April 2014

Liebe Kinder der Erich-Simdorn-Schule,

wie ist bei Euch in Neuberg gerade das Wetter? Hier in Ghana ist es im Moment richtig heiss und der Regen hat den vielen Sand vom Harmattan endlich weggewaschen. Ihr erinnert Euch – der Harmattan ist der starke Wind, der grosse Mengen an Sand aus der Wüste Sahara herumwirbelt und hier alle Häuser und Strassen bedeckt. Dieser feine Sahara-Sand besucht Euch sogar manchmal in Neuberg. Es sind Millionen von feinsten Sandkörnchen, die in einer grossen Staubwolke mit dem Wind aus der Sahara nach Deutschland fliegen und dann mit dem Regen auf die Erde fallen.


[weiterlesen]


 

 

Unsere

Schülerinenund Schüler

erstellen in der

Computer-AG

kleine

Trickfilme.



POST AUS GHANA  -  März 2014

Liebe Kinder der Erich-Simdorn-Schule,

nun habt ihr schon etwas länger nichts mehr von mir gehört. Es hat sich hier an der Baobab-Schule einiges getan und wir hatten viel zu tun am Anfang des Jahres. Inzwischen unterrichten wir hier 75 Mädchen und Jungs in Englisch, Mathematik und Kunst. Wie ihr wisst, wohnen die Schüler fast alle in der Baobab-Schule, bekommen hier zu essen und arbeiten in ihrer Freizeit auf unserer Farm. Hier bauen wir Gemüse und Obst an, um es nicht auf dem Markt teuer bezahlen zu müssen.



Wir malen Faschingsmasken



POST AUS GHANA, 19. Dezember 2013


Lieber Kinder der Erich-Simdorn-Schule,
auch in Ghana feiern wir jetzt Weihnachten, denn die meisten Kinder der Baobab-Schule sind Christen, wie ihr. Und auch für die Kinder der Baobab-Schule beginnen jetzt die Ferien. Die Schüler gehen zu ihren Familien nach Hause.
Weihnachten ist in Ghana kein ruhiges Fest wie in Deutschland, sondern wir feiern die Geburt von Jesus immer sehr laut mit viel Singen und Tanzen...[weiterlesen]

 


Weihnachtsfeier 2013


 

Winterbilder 2013

gezeichnet in der Computer-AG


Kollegium 2013
Kollegium 2013

Seite 5

1 | 2 | 3 | 4 | | 6 | 7